Ortovox

Optimierung der Pimcore-basierten Datenhaltung

Ortovox gilt als Pionier im Bereich Bergsicherheit und Lawinensicherung. Dazu bietet die weltweit aktive Marke Bergsportbekleidung mit dem Schwerpunkt Wolle und versteht sich als Sommer- und Winter-Marke gleichermaßen. Als mittelständisches Unternehmen übernimmt die Marketing-Kommunikation ein kleines, schlagkräftiges Team aus Bergsport-Enthusiasten. 

Ziele

Ortovox setzte bereits seit mehreren Jahren Pimcore ein, allerdings mit instabilen Schnittstellen. Unser Ziel in diesem Projekt war die Optimierung mit den Schwerpunkten:

  • Verringerung des technischen Aufwands für einen Kollektionswechsel
  • Vermeidung von Daten-bedingten Fehlern beim Wechsel 
  • Optimierung der Katalogproduktion

Lösungen

Refactoring der zentralen Schnittstellen

Ortovox setzte Pimcore bereits seit vielen Jahren für die Anreicherung der Produktdaten mit Marketing-Informationen ein. Bei der bestehenden Lösung war allerdings die Schnittstelle zwischen dem ERP-System und Pimcore instabil. Eine von uns durchgeführte Analyse zeigte gewachsenen "Spaghetticode" mit niedriger Code-Qualität. Deswegen haben wir uns in Absprache mit dem Ortovox-Team für einen kompletten Rewrite und Neuaufbau der kritischen Schnittstelle und der dahinter liegenden Datenstrukturen entschieden. Parallel haben wir auch die Schnittstellen-Plugins auf der E-Commerce-Seite in zwei angebundenen Shopware-Instanzen für B2C- und für B2B-E-Commerce neu geschrieben. (Umsetzung und Betreuung im Zeitraum 2017 bis 2019)

Optimierte Katalogproduktion

Ein zentraler Punkt für Ortovox ist die Übernahme der Produktdaten in ihren visuell sehr anspruchsvollen Katalog. Hierfür haben wir aus Pimcore heraus eine Schnittstelle zur Layoutsoftware mittels einer Extension realisiert, die zwei Vorteile bietet: zum einen kann der Gestalter in InDesign völlig individuell arbeiten und die Produktdaten hin- und herziehen, wie es die Optik erfordert. Zum anderen automatisieren sich die Produktdaten im gesamten Entwurfsprozess jederzeit automatisch. Das heißt, Produktpflege in Pimcore und Gestaltung in InDesign erfolgen bei Ortovox parallel ohne Redundanzen.

Zahlen und Fakten

  • Kollektionswechsel innerhalb weniger Stunden ermöglicht
  • Reduktion von Datenfehlern um 98%
  • Während der gesamten Entwurfs- und Produktionsphase des Katalogs liegen nun jederzeit aktuelle Daten vor