Spryker + Arrabiata Solutions

Lernen Sie die Vorteile der aktuell vielleicht innovativsten E-Commerce-Basis am Markt Spryker kennen!

Spryker ist eine höchst flexible Lösung für den digitalen Handel von morgen...

...und ist damit die Antwort für die am häufigsten gestellten Fragen im E-Commerce:

Features und Performance

In Sachen Flexibilität sind durch das modulare Framework von Spryker kaum Grenzen gesetzt. Aktuell stehen bereits über 700 sog. Capabilities speziell für B2C- und B2B-Anwendungen bereit. Diese Module können je nach Bedarf beliebig kombiniert und durch Eigenentwicklungen ergänzt werden, so dass nahezu jedes transaktionale Geschäftsmodell digital abgebildet werden kann.

Die Softwarearchitektur selbst stellt die besten Voraussetzungen für höchste Performance, die strikte Teilung in Frontend- und Backend-Applikationen spielt hierbei eine grundlegende Rolle. Gleichzeitig ist das System vorbereitet für eine hohe Skalierbarkeit bis hin zu verteilten Hosting-Umgebungen für maximale Lasten.

Fordern Sie den Feature-Katalog und erfolgreiche Cases mit Spryker an

MVP = Minimum Viable Product

Agile Projekte werden immer beliebter. Sie versprechen statistisch betrachtet eine schnellere Umsetzung und eine höhere Wahrscheinlichkeit, auch abgeschlossen zu werden. Zudem scheint die Aussicht, durch Änderungen in den Anforderungen die Realisierung nicht zu verzögern oder gar zu gefährden, mehr als verlockend.

Der vielversprechende Lösungsansatz hat drei Buchstaben: MVP. Hinter dieser Abkürzung steckt die Idee, möglichst schnell ein minimal funktionsfähiges Produkt auf den Markt zu bringen und dieses kontinuierlich weiterzuentwickeln. Und so einfach das klingt, so herausfordernd ist der Prozess, den richtigen Umfang zu definieren. Schnell werden aus 'Schnellbooten' mit Anforderungen überfrachtete 'Tanker'. Funktionalitäten radikalst zu streichen ist jedoch genauso wenig die Ideallinie. Neben methodischen Vorgehensweisen, um Features für Zieldefinitionen zu priorisieren, muss kundenzentriert über jeden bestehenden Kontaktpunkt entschieden werden.

Darüber hinaus muss die technische Entwicklungsplattform agile Arbeitsweisen unterstützen. Durch den modularen Ansatz ist Spryker ideal und flexibel gegenüber Anforderungen, die heute noch unbekannt sind.

Sichern Sie sich mehr Infos rund um das Thema MVP

Headless

Bei Spryker sind das Frontend und das Backend komplett entkoppelt. Über eine API können verschiedenste Frontends angesteuert werden, von klassisch Desktop und Mobile bis Sprache und Interfaces am POS beispielsweise, aber auch jeder heute noch nicht berücksichtigte Kontaktpunkt. Über diese API können genauso IoT-Anwendungen verhältnismäßig einfach integriert werden.

Der Headless- oder auch genannt API-first-Ansatz schafft Flexibilität für künftige Szenarien und entfaltet seinen Vorteil besonders bei sich schnell weiterentwickelnden Geschäftsmodellen.

Erfahren Sie mehr zum Aufbau von Spryker in einem persönlichen Gespräch oder in unserem Webinar "Ein erster Blick auf Spryker"

Migration

Ausgangspunkt ist im Regelfall ein gewichteter Systemvergleich, der die Entscheidung der künftigen Softwarebasis herbeiführt und zumeist die drohende technische Sackgasse abwendet. Motiviert stürzt sich daraufhin das Projektteam in die wunderbare Welt der grenzenlosen Features und Möglichkeiten.

In einem der folgenden Schritte folgen Gedanken zur Integration in bestehende Strukturen und zu verschiedenen Themen Daten betreffend: Restrukturierung der Datenmodelle, Mapping, wo ist Migration erforderlich und was kann bereinigt werden. Auf diesem Nährboden keimen gern einige Mythen, von denen wir die Top-5 zusammengefasst haben:

#1: "Mit einem Neuprojekt starte ich komplett auf der grünen Wiese"

#2: "Ich darf nichts ändern, da der Kunde sich an das System gewöhnt hat"

#3: "Migration macht alles besser"

#4: "Funktionsgleicher Wandel ist das oberste Ziel"

#5: "Migration ist ein reines IT-Thema"

Für mehr Überblick über die Herausforderung Shopsystemwechsel laden Sie sich gerne das Whitepaper "Software-Migration" von Spryker herunter.

Spryker krempelt seit einigen Jahren mit seinem leistungsfähigen Framework den E-Commerce-Markt um und setzt darauf, monolithische Strukturen abzulösen durch modulare Lösungen zukunftsfähig zu machen. Es gilt als eine der innovativsten Plattformen, um darauf digitale Transaktionsmodelle wie Shops zu bauen.

Arrabiata Solutions ist Full-Service Digitalagentur aus München und lädt Sie als Solution Partner ein, mit einer Demo des Systems und im persönlichen Gespräch die Möglichkeiten von Spryker näher zu bringen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Praxiswissen für erfolgreiche Projekte zur Verfügung.

Sie sind an den Möglichkeiten von Spryker interessiert?

Ich möchte gerne...