Announcement!

  • Unter dem Leitmotiv usability insights beschäftigte sich die u-conference am 26.02.2015 in praxisnahen Vorträgen mit allen Fragen rund um die Themen Usability, Testing und User Experience.

    Gemeinsam mit der FOM Hochschule für Oekonomie und Management Institute of Management & Information Systems (mis) veranstalteten Wir eine Konferenz, die sich in spannenden und interessanten Vorträgen ganz den Themen Usability und User Experience widmete. Über 100 Teilnehmer lauschten den vielfältigen und praxisnahen Vorträgen der 8 Speaker. Die Themen reichten von Usability-Testing, Recht & Usability bis hin zu der Wichtigkeit des Nutzers im Entwurfsprozess. Zu weiteres Highlight der Konferenz war das Testing Labor, indem die Teilnehmer hautnah miterleben konnten, wie mit Hilfe von Eye-tracking und Stresserkennung die Benutzerfreundlichkeit einer Website oder eines Internetshops messbar wird.

    Einführung in die UX Forschung

    Eröffnet wurde die erste u-conference von Prof. Ricardo Büttner, der mit „Usability und UX Forschung mit neurowissenschaftlichen Methoden“ eine Einführung in die neurowissenschaftlichen Hintergründe der UX Forschung gab. Im Anschluss zeigte er allen interessierten Teilnehmern im Labor, wie mit Hilfe von Hautleitfähigkeit, Gehirnströmen und Eyetracking die Usability einer Website gemessen werden kann.

  • Marketing und Usability

    Der Vortrag von Manfred Spatz „Usability – das Bindeglied zwischen Marketing und Website-Management“ zeigte an interessanten Beispielen aus der Praxis, dass man Marketing und Produktmanagement nicht trennen darf. Es ist wichtig gemeinsam am Tisch zu sitzen und nicht zu vergessen, dass gute Usability bereits beim Marketing beginnt.

    Usability als ständiger Prozess

    „Der Nutzer im Entwurfsprozess“ ist für Tobias Hauser beim Planen von digitalen Projekt in seiner Agentur Programm. Bereits beim Erstellen des Konzeptes muss die jeweilige Zielgruppe mit einbezogen werden, um unnötige Fehler zu vermeiden. Nicht vergessen sollte man auch, dass nach der Optimierung vor der Optimierung ist. Usability ist ein ständiger Prozess, der niemals abgeschlossen ist.

    Die Welt des Denkens

    Mit seinem Vortrag zum Thema „Mentale Beanspruchung: Der Drehzahlmesser im Kopf“ gab Prof. Dr. habil. Sebastian Sauer den Teilnehmern einen Einblick in die Welt des Denkens und erklärte die Grundlagen zur Gehirnbedienung.

     

     

  • Die Menschen nicht vergessen

    Anschließend plädierte Martin Szugat in seinem Case „Menschen statt Seiten – ein Plädoyer für People Analytics“ dafür, dass Marketing in Zukunft zuhören bedeutet und nicht einfach nur das Schalten von Werbung.

    Recht und Usability

    Dass Rechtsfragen nicht nur trocken und langweilig sein müssen, bewies Christian Kast mit „Rechtliche Hintergründe bei Gewinnspielen – Einflüsse des Rechts auf die Usability“. Er wies darauf hin, dass rechtliche Vorgaben rechtzeitig abgeklärt werden müssen - und zwar, bevor man ein Gewinnspiel konzipiert und nicht erst danach. Nur so kann gute Usability für den Nutzer gewährleistet werden.

    Usability trifft auf Google

    Stefan Fischerländers Vortrag „Google Rankingfaktor Usability“ befasste sich mit der größten Suchmaschine, und der zentralen Frage wie man in Ihrer Suchergebnisliste steigt. Seiner Meinung nach ist das nur möglich, wenn die Nutzer von einer Website begeistert sind und Begeisterung basiert natürlich auf guter Benutzerfreundlichkeit.

     

     

  • Zalandos Inhouse-UX-Labor

    Als krönender Abschluss der u-conference gab Carina Kuhr einen Einblick in das Inhouse-UX-Labor von Zalando und erklärte, wie man durch häufiges Testen der kleinsten Veränderung Fehler früh erkennen und vermeiden kann. Testing ist Ihrer Meinung nach ein wichtiger Punkt, um herauszufinden, ob ich meinen Kunden verstanden habe.

    Wir danken allen Teilnehmer, Speaker, Partner und Organisatoren für eine gelungen u-conference 2015 und freuen uns schon auf das nächste Jahr am 18.02.2016!

next item previous item